Destination Toronto

Toronto wird das erste Michelin-Guide-Ziel in Kanada

Es ist ein Novum in der Geschichte des Michelin Guide: Der renommierte internationale Kulinarik-Guide veröffentlicht im Herbst 2022 den Michelin Guide Toronto. Somit bekommt Ontarios Hauptstadt als erstes Reiseziel Kanadas einen eigenen Band des Gourmet-Führers.

Montag, 16.05.2022, 13:35 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Toronto in Kanada

Toronto bekommt als erstes Reiseziel Kanadas einen eigenen Band des Michelin Guide. (Foto: © Destination Toronto)Toronto bekommt als erstes Reiseziel Kanadas einen eigenen Band des Michelin Guide. (Foto: © Destination Toronto)

Mit der von Michelin und Destination Toronto bekannt gegebenen Entscheidung, die Reihe Michelin Guide mit einer eigenen Ausgabe zu Torontos Restaurant-Szene zu veröffentlichen und die örtlichen Spitzenköche mit den vielbeachteten Sternen zu ehren, beginnt für Ontarios Hauptstadt ein neues Kapitel. Der Verlag würdigt damit das dichte Netz an charmanten Cafés und High-End-Restaurants, die sich seit Jahren in Toronto eine Präsenz aufbauen, und die aufstrebenden Köche, die mit lokal produzierten Zutaten einzigartige Gaumenfreuden präsentieren.

„Dies ist ein aufregender Moment für unsere Stadt, da Toronto das erste Michelin-Guide-Reiseziel in Kanada sein wird“, sagte Bürgermeister John Tory. „Dies stärkt unseren Ruf als Weltdestination für Essen und Kulinarik.“ John Tory dankte vor allem den vielen renommierten Köchen, die sich in Toronto niedergelassen und dabei „geholfen haben, an diesen Punkt zu kommen und all die wunderbaren Restaurants präsentieren zu können. Ein großes Dankeschön an alle, die dies möglich gemacht haben: Michelin, Destination Toronto, Destination Ontario und Destination Canada.“ In der Zeit bis zur Veröffentlichung des Reiseführers ermutigt der Bürgermeister die Einwohner Torontos, die Wiederbelebung der Restaurant-Szene der Stadt weiterhin zu unterstützen und vor Ort zu speisen, „um das vielfältige kulinarische Angebot unserer Restaurants zu probieren.“

Auch Scott Beck, Präsident und CEO von Destination Toronto, sieht in dem Michelin Guide Toronto einen „perfekten Weg, um unsere kulinarische Gemeinschaft zu feiern.“ Und mehr noch werde es „eine wirkungsvolle Möglichkeit sein, unsere kulinarischen Fähigkeiten mit neuen Zielgruppen aus der ganzen Welt zu teilen. Wir sind sehr stolz darauf, mit Michelin und unseren Destinationspartnern Destination Ontario und Destination Canada zusammenzuarbeiten, um den Michelin Guide zum ersten Mal nach Kanada zu bringen.“

Michelin-Inspektoren sind anonym unterwegs

Doch bevor die Ehrungen vergeben werden, sind die Testesser und Inspektoren noch einige Monate in Toronto unterwegs. Anschließend werden mehrere vielversprechende Restaurants mit einem, zwei oder drei Sternen für eine unvergleichliche Küche ausgezeichnet. Sie vergeben auch Bib Gourmand-Bewertungen an Restaurants, die qualitativ hochwertiges Essen zu guten Preisen anbieten, und verleihen den Michelin Green Star an Restaurants, die sich mit nachhaltiger Gastronomie befassen.

Für eine bestmögliche Transparenz sind die Michelin-Inspektoren anonym unterwegs, um von den getesteten Restaurants nicht bevorzugt, sondern als ganz normale Gäste behandelt zu werden. Sie sind unabhängig, zahlen ihr Essen selbst und folgen bei ihrer Bewertung fünf strengen Kriterien: die von den Köchen verarbeiteten Produkte müssen eine hohe Qualität aufweisen und die Küchenchefs müssen sowohl den Umgang mit Aromen als auch die Kochtechniken beherrschen. Auch die Persönlichkeit des Küchenchefs wird bewertet – und um eine größtmögliche Konsistenz erkennen zu können, wird jedes Restaurant mehrmals im Jahr inspiziert.

Gemeinsame Werbe- und Marketing-Aktivitäten

Gwendal Poullennec, internationaler Direktor der Michelin Guides, ist sicher, dass der eigene Band für Toronto einen Meilenstein darstellt: „Diese erste Auswahl für Kanadas größte Stadt und unsere erste im Land wird die lokalen Aromen, die internationale Inspiration und die ausgeprägte Kreativität repräsentieren, die Torontos Restaurantszene zur Weltklasse machen.“ Die internationale Bedeutung und Beachtung eines eigenen Michelin Guide ist groß und Michelin arbeitet mit Destinationsmarketing-Organisationen oder Tourismusverbänden zusammen, um die Reisebranche an den jeweiligen Standorten zu fördern. Trotz kompletter Unabhängigkeit voneinander, arbeiten Michelin und Destination Toronto an gemeinsamen Werbe- und Marketing-Aktivitäten.

Der erste Michelin Guide Toronto und die darin besprochene Auswahl an Restaurants ist dabei nur ein weiterer Schritt, der sich der Betreuung und Auszeichnung außergewöhnlicher Hotels in Toronto durch Tablet Hotels, den Hotelexperten von Michelin Guide, anschließt.

(Destination Toronto/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen