Aktion

Vapiano feiert den Veganuary 2024 mit den „Vegan Weeks powered by Planted“

Vegane Gerichte bei Vapiano
Bei Vapiano gibt es vom 3. Januar bis zum 15. März 2024 vegane Gerichte, die in Kooperation mit Planted entwickelt wurden. (Foto: © Gastro & Soul GmbH)
Vom 3. Januar 2024 bis zum 15. März 2024 feiert Vapiano die „Vegan Weeks powered by Planted". Damit beteiligt sich das Fast Casual Pasta-Konzept einmal mehr am internationalen Veganuary.
Freitag, 15.12.2023, 10:23 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Der Veganuary soll Menschen dazu ermutigen, im Januar eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, weitet Vapiano im nächsten Jahr den Veganuary mit den „Vegan Weeks“ aus und will seine Gästen mit veganen Spezialitäten bis Mitte März begeistern.

Als starker Partner hat sich das Unternehmen das Schweizer Foodtech-Start-up Planted mit an Bord geholt.

Vapiano goes vegan

Vapiano setzt auf Vielfalt individueller Ernährungsvorlieben und feiert diese das ganze Jahr über in seinen Restaurants. Aus diesem Grund stehen nicht nur im Januar, sondern kontinuierlich eine breite Auswahl veganer Speisen und Getränke zur Auswahl.

Die „Vegan Weeks powered by Planted“ erweitern das bestehende vegane Angebot bis Mitte März 2024 und regen mit einzigartigen Gerichten dazu an, eine pflanzliche Ernährungsweise auszuprobieren – ganz im Vapiano-Style.

„Powered by Planted"

Erstmalig arbeitet Vapiano für den Veganuary mit dem innovativen Unternehmen Planted zusammen, das für seine pflanzenbasierte Fleischalternativen auf Basis von Erbsenproteinen bekannt ist, die aus rein natürlichen Zutaten und ohne Zusatzstoffe hergestellt werden. Zudem wurde Planted in diesem Jahr als B Corp zertifiziert, was beweist, dass das Unternehmen die höchsten Standards in den Bereichen soziale und ökologische Verantwortung, Transparenz und Nachhaltigkeit erfüllt.

Thorsten Rosin, Marketingleitung bei Gastro & Soul, sagt zu der Kooperation: „Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Planted. Als Foodtech-Start-up sind sie eine der Pioniere in diesem Segment. Die Planted-Produkte für unser ‚Vegan Weeks‘-Angebot sind nicht nur nachhaltig, sondern auch schmackhaft.“ 

Wolfgang Steuer, Country Manager Planted Deutschland ergänzt: „Die Zusammenarbeit zwischen Planted und Vapiano für die ‚Vegan Weeks‘ ist für uns ein sinnvoller Schritt, der zeigt, dass hervorragender Geschmack und Nachhaltigkeit ohne Verzicht Hand in Hand gehen können. Wir bei Planted sind stolz darauf, innovative Produkte auf Pflanzenbasis anzubieten, die nicht nur köstlich sind, sondern auch zu einer nachhaltigen Ernährung beitragen. Gemeinsam mit Vapiano freuen wir uns darauf, während des Aktionszeitraums eine kulinarische Reise zu präsentieren, die nicht nur unsere Produkte, sondern außerdem die Vielfalt und die Genussmöglichkeiten der pflanzenbasierten Küche in den Mittelpunkt stellt.“

„Gemeinsam mit Planted möchten wir unseren Gästen eine geschmackvolle und nachhaltige Alternative bieten“

Gemeinsam mit Planted hat Vapiano vegane Pasta, Pinsa und Insalata entwickelt. Die Gerichte sind ab dem 3. Januar 2024 auf der Website von Vapiano zu finden. Im gesamten Aktionszeitraum wird zudem auf Wunsch das planted.chicken von Planted im Austausch gegen Hähnchen bei allen Hähnchen-Gerichten ohne Aufpreis erhältlich sein.

„Wir sind überzeugt, dass die ‚Vegan Weeks powered by Planted‘ nicht nur diejenigen ansprechen werden, die bereits eine vegane Lebensweise verfolgen, sondern auch diejenigen, die sich für den Einstieg in diese Ernährungsform interessieren. Gemeinsam mit Planted möchten wir unseren Gästen eine geschmackvolle und nachhaltige Alternative bieten, die weit über den Januar hinaus genossen werden kann“, erklärt Thorsten Rosin, Marketingleitung bei Gastro & Soul. 

Der offizielle Start der „Vapiano Vegan Weeks powered by Planted" ist am 3. Januar 2024. Die „veganen Wochen“ sowie der Veganuary werden mit einem gemeinsamen Event in Kooperation mit Planted am 16. Januar 2024 im Vapiano-Restaurant Potsdamer Platz in Berlin mit den veganen Specials zum Probieren und Sattessen ausgiebig gefeiert.

(Vapiano/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Veganuary
Aktion
Aktion

Veganuary erreicht Millionen Menschen am Arbeitsplatz

Im Januar kommt veganes Essen auf den Tisch: Große Unternehmen und Gastronomie-Dienstleister bieten zum Veganuary ihren Mitarbeitern pflanzliche Gerichte an. Millionen Menschen am Arbeitsplatz erleben so den ersten Monat des Jahres mit vielfältigen, klimafreundlichen veganen Angeboten.
Eröffnung von Swing Kitchen in Leipzig
Restauranteröffnung
Restauranteröffnung

Swing Kitchen eröffnet erstes Restaurant in Leipzig

Ein frischer Wind weht durch die Leipziger Gastronomieszene: Am 12. Januar 2024 eröffnete die Swing Kitchen ihren ersten Standort in Leipzig. Damit kann das österreichische Familienunternehmen mittlerweile 14 Standorte zu seinem Restaurant-Portfolio zählen. 
Yuicery-Store im Stuttgarter Einkaufszentrum Milaneo
Wettbewerb
Wettbewerb

Erste Restaurantkette in der Systemgastronomie erhält V-Label „vegan“

Yuicery setzt ein wegweisendes Zeichen in der Systemgastronomie: Als erstes Restaurantkonzept der Systemgastronomie erhält Yuicery die Lizenz „vegan“ vom V-Label Deutschland. 
Eines der neuen Gerichte, die Eurest und ProVeg gemeinsam entwickelt haben
Partnerschaft
Partnerschaft

Eurest und ProVeg bringen neue vegane Gerichte in die Betriebsgastronomie

Die pflanzliche Pionierarbeit geht in die nächste Runde: Pünktlich zum Veganuary verlängert Eurest seine Partnerschaft mit der Ernährungsorganisation ProVeg. Das Ziel? Die Tellerwende beschleunigen – für mehr Gesundheit und Umweltschutz.
Carsten Esser und Thierry Jacquel
Inspiration
Inspiration

Veganuary Kitchen macht Gastronomen fit für den pflanzlichen Jahresanfang

Der Veganuary steht vor der Tür – und damit die Chance für Gastronomen, mit einem veganen Angebot den Umsatz zu steigern. Doch wie? Um diese Frage zu klären, gibt es jetzt die Veganuary Kitchen. 
Koch schält Zucchini in der Küche
HOGAPAGE-Interview
HOGAPAGE-Interview

Veganismus in der Gastronomie: Erich Haller gibt Tipps für eine vegane Speisekartengestaltung

Der Veganismus ist längst kein Trend mehr, sondern hat sich in unserer Gesellschaft fest etabliert. Auch in der Gastronomie werden vegane Gerichte auf der Speisekarte immer relevanter. Im Interview mit HOGAPAGE gibt Erich Haller, Gründer und Geschäftsführer des Obsthaus Haller, Tipps, wie eine entsprechende Anpassung der Speisekarte gelingen kann. 
Koch schält Zucchini in der Küche
Nachgefragt
Nachgefragt

Wie vegane Restaurants Erfolgsgeschichte schreiben

Am 1. November ist Weltvegantag. Doch welche Rolle spielt der Veganismus in der Gastronomie? Was machen vegane Restaurants anders? Und welche Vorteile hat es, seinen Betrieb vegan auszurichten? HOGAPAGE hat nachgefragt. 
Dirk Rogge
HOGAPAGE-Interview
HOGAPAGE-Interview

Dirk Rogge verrät, welche kreativen Möglichkeiten der Plant-based Kebab bietet

Er soll die Gastronomie revolutionieren: Der neue Plant-based Kebab von The Vegetarian Butcher und der Düzgün Gruppe. Im Interview mit HOGAPAGE verrät Dirk Rogge von Unilever Food Solutions & Langnese, welche kreativen Möglichkeiten der pflanzenbasierte Kebab Gastronomen eröffnet.