Systemgastronomie

Vapiano verliert weitere Spitzen-Führungskraft

Erst trat Vapiano-CEO Cornelius Everke jüngst zurück. Jetzt folgt Martin Heuer, General Manager Deutschland bei Vapiano SE. Er wechselt zu einem Systemgastronomie-Riesen.

Dienstag, 20.08.2019, 11:02 Uhr, Autor: Kristina Presser
Martin Heuer

Martin Heuer ist mit Wirkung zum 1. September 2019 neuer Vorstand der Block House Restaurantbetriebe AG. (Foto: © Block House)

Und der nächste Schlag für Vapiano: Nachdem jüngst Cornelius Everke seinen Rücktritt als CEO der Restaurantkette Vapiano für Ende August 2019 verkündet hat (HOGAPAGE berichtete), folgt jetzt eine weitere Rücktrittserklärung: Martin Heuer, derzeit noch General Manager Deutschland bei Vapiano SE, verlässt das Unternehmen ebenfalls zum 31. August und ist ab 1. September 2019 neuer Vorstand der Block House Restaurantbetriebe AG. Wie Block House in einer offiziellen Stellungnahme mitteilte, gewinne die Steak-Restaurantkette mit dem 48- Jährigen einen erfahrenen Systemgastonomen.

Stephan von Bülow, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Block House Restaurantbetriebe AG, sagt: „Martin Heuer steht für profunde Expertise in der Gastronomie. Wir übertragen ihm die Führung unserer 1.300 Mitarbeiter in 42 Restaurants deutschlandweit und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“ Er folgt in dieser Position Clive Patrick Scheibe (46) der sich nach vielen erfolgreichen Jahren einer neuen Herausforderung stellen wird. Block House zählt jährlich mehr als sechs Millionen Gästen.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen