Lebensmittel retten

Achat Hotels setzen Zeichen gegen „Food Waste“

Achat Hotels verkauft überschüssige Lebensmittel zu geringem Preis mittels der App Too Good To Go.
Achat Hotels setzen mit „Too Good To Go“ ein Zeichen gegen Food Waste. (Foto: © szmuli/stock.adobe.com)
Viel zu häufig landen überschüssige Lebensmittel im Mülleimer. Doch es gibt Alternativen. Eine besonders flexible Möglichkeit, um Lebensmittel vor der Tonne zu retten, nutzen jetzt die Achat Hotels.
Donnerstag, 22.12.2022, 07:54 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker

Die überwiegende Zahl der mehr als 30 Betriebe bringt Essen, das nicht für Hotelgäste benötigt wird, online unter die Leute. Mit der „Too Good To Go“-App kann jeder für einen geringen Betrag eine Box mit Essen aus den Hotelküchen bestellen.

Die Box holt man dann direkt im jeweiligen Haus ab. Auf diese Weise können die Hotels angebotsorientiert Speisen anbieten, je nachdem, ob beispielsweise gerade eine Tagung oder ein Event in einem Haus stattfindet und so die Wahrscheinlichkeit für Überschüsse höher ist.

Für mehr Nachhaltigkeit

„Mit einem präzisen, strategischen Einkauf von Lebensmitteln können wir zwar schon einen großen Schritt hin zu mehr Nachhaltigkeit gehen“, sagt Blanche von Bodman, Project Manager Nachhaltigkeit Achat Hotels.

Sie ergänzt: „Doch einen gewissen Spielraum braucht ein attraktives Speisenangebot für Hotelgäste immer. Diesen nutzen wir mit der App von Too Good To Go jetzt optimal aus und tun damit aktiv etwas gegen Lebensmittelverschwendung.“

Wichtig bei der Einführung der App in den Achat Hotels war Blanche von Bodman auch der lokale Bezug und damit möglichst kurze Wege mit geringem CO2-Fußabdruck für die neuen Gastronomie-Kunden.

(Achat Hotels/THWA)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Achat Hotels
Grüner Erfolg
Grüner Erfolg

Achat Hotels mit Greensign zertifiziert

Die Achat Hotels haben Großartiges erreicht: Für alle 50 Hotels haben sie das Greensign-Zertifikat erhalten. 
So sehen die Zimmer im neuen Loginn Hotel Waiblingen aus.
Hoteleröffnung
Hoteleröffnung

Achat Hotels: Loginn Hotel Waiblingen startet

Vier gewinnt: Nach Berlin, Leipzig und Stuttgart Zuffenhausen ist das neue Loginn Hotel in Waiblingen das vierte Haus der Marke Achat Hotels. Mit seinen modernen Zimmern und Apartments soll es die neue Lifestyle-Location an der Rems werden.
Loginn Hotel
Neueröffnungen
Neueröffnungen

Achat Hotels: Fünf neue Loginn-Hotels bis 2024

Mit einem Schlag 13 neue Häuser aus der Michel Hotel-Gruppe – so haben die Achat Hotels bereits im Februar ihre Primär-Marke erweitert. Jetzt geht es in hohem Tempo weiter. Das nächste Zwischenziel auf dem Expansionsplan ist der Ausbau der jungen, trendorientierten Lifestyle-Marke Loginn Hotels & Apartments.
Philipp von Bodman
Expansionssprung
Expansionssprung

Achat wächst auf 50 Hotels

Der Achat-Hotelgruppe ist Anfang Februar 2023 ein beeindruckender Wachstumsschritt gelungen. Durch eine Partnerschaft mit der Michel-Hotelgruppe weitet sie ihr Portfolio auf 50 Hotels aus.
Frank Jacobs
Personalie
Personalie

Achat Hotels mit neuem Head of Sales

Ab sofort zeichnet Frank Jacobs für den Vertrieb in dem Hotelmanagement-Unternehmen verantwortlich. Der 54-jährige Hotelbetriebswirt blickt auf rund 35 Jahre Hotellerie- und Sales-Erfahrung zurück.
Albert Rook ist einer von drei neuen Führungskräften für die Achat Hotels. (Foto: © Achat Hotels)
Personalie
Personalie

Drei neue Direktoren für Achat Hotels

Die Gruppe hat gleich drei neue Führungskräfte für ihre Häuser in Suhl, Frankenthal und Heppenheim bekannt gegeben. Alle drei stammen aus den eigenen Reihen und kennen daher das Unternehmen besonders gut. 
Marco Engbertz ist der neue General Manager. (Foto: © Achat Hotel)
Personalie
Personalie

Neue Führung für das Achat Hotel Magdeburg

Die Hotelgruppe begrüßt einen neuen General Manager. Der 45-jährige, ausgebildete Koch und studierte Hotel- und Tourismusmanager übernimmt die Leitung des 243 Zimmer umfassenden Hauses in der Ottostadt.
Achat Hotels
Kooperation
Kooperation

Achat Hotels unterstützen die German Football League

Die Achat Hotels haben eine Partnerschaft mit dem GFL Ligaverbund geschlossen. Durch die Zusammenarbeit sollen optimale Bedingungen für Sportler und Fans geschaffen werden.