Zusammenschluss

Choice Hotels International übernimmt Radisson Hotels Americas

Choice Hotels International hat die Übernahme der Radisson Hotels Americas abgeschlossen. Durch den Zusammenschluss wird das Portfolio der Choice Hotels International um neun Marken und 67.000 Zimmer erweitert.

Freitag, 12.08.2022, 12:07 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Choice Hotels International hat die Übernahme der Radisson Hotels Americas abgeschlossen. (Foto: © Choice Hotels International)

Choice Hotels International hat die Übernahme der Radisson Hotels Americas abgeschlossen. (Foto: © Choice Hotels International)

Choice Hotels International hat die Übernahme des Franchisegeschäfts, des Geschäftsbetriebs und des geistigen Eigentums der Radisson Hotels Americas für rund 675 Millionen US-Dollar abgeschlossen, einschließlich des Immobilienwerts von drei eigenen Hotels. Mit dem Abschluss der Transaktion hat Choice Hotels International rund 67.000 Zimmer hinzugewonnen und damit seine Präsenz in den umsatzstärkeren Segmenten der gehobenen Hotellerie und des gehobenen Full-Service erweitert.

Das Kernsegment der gehobenen Mittelklasse wird durch die Übernahme gestärkt, insbesondere an der Westküste und im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten. Radisson Hotels Americas umfasst die Radisson-Franchiseverträge, den Betrieb und das geistige Eigentum der Hotels in den Vereinigten Staaten, Kanada, Lateinamerika und der Karibik.

Neun Marken

Durch die Transaktion wird das Portfolio der Choice Hotels International um neun Marken erweitert, darunter Radisson Blu, Radisson, Radisson Individuals, Park Plaza, Radisson RED, Country Inn & Suites by Radisson, Park Inn by Radisson, Radisson Inn & Suites und Radisson Collection. Choice Hotels wird die Marken in Nord-, Mittel- und Südamerika unabhängig kontrollieren und freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Radisson Hotel Group.

Es wird nicht erwartet, dass der Abschluss dieser Transaktion die derzeitige Kapitalallokationsstrategie von Choice Hotels in Bezug auf die Dividendenausschüttung und die geplanten Aktienrückkäufe ändert.

Credit Suisse Securities (USA) LLC fungierte als Finanzberater von Choice Hotels International bei der Transaktion, Willkie Farr & Gallagher LLP fungierte als Rechtsberater. Die Radisson Hotel Group wurde von Baker McKenzie beraten.

(Choice Hotels/SAKL)

Weitere Themen