Auszeichnung

Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg ist bestes „Certified Business Hotel“ 2023/2024 in Bayern

Vice General Manager Tobias Baumann
Stolz präsentiert Vice General Manager Tobias Baumann vom Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg die Auszeichnung zum besten „Certified Business Hotel“ 2023/2024 in Bayern, die das Vier-Sterne-Superior-Hotel zum wiederholten Mal erhalten hat. (Foto: © Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg)
Das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg ist erneut als Vier-Sterne-Superior-Hotel ausgezeichnet worden. Dies ist jedoch nicht der einzige Erfolg, über das sich das Hotel freuen kann. 
Freitag, 01.03.2024, 13:55 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg ist erneut vom Fachbereich Hotellerie der Dehoga (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) als Vier-Sterne-Superior-Hotel ausgezeichnet worden – wie auch beim Michelin-Stern des hauseigenen Gourmetrestaurant Aubergine als einziges der Region. Dank der überdurchschnittlichen Einstufung in der Sterne-Kategorie erhielt der Betrieb erneut den Zusatz „Superior“.

Ende Januar 2024 überreichte der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) dem Hotel im oberbayerischen Fünfseenland die Urkunde zum Certified Business Hotel, zum wiederholten Mal mit dem bayernweit besten Prüfergebnis. Die im Jahr 2000 entwickelte Auszeichnung spiegelt die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden wider und soll damit als optimale Entscheidungshilfe bei der Buchung dienen.

Der VDR zeichnet das Business-Hotel darüber hinaus alle drei Jahre mit den Zertifikaten Certified Conference Hotel sowie Certified Green Hotel aus. 

Die neue Photovoltaikanlage des Hotels Vier Jahreszeiten Starnberg erzeugt etwa zwölf Prozent der jährlich benötigten Energie des Tagungshotels im oberbayerischen Fünfseenland.
Die neue Photovoltaikanlage des Hotels Vier Jahreszeiten Starnberg erzeugt etwa zwölf Prozent der jährlich benötigten Energie des Tagungshotels im oberbayerischen Fünfseenland. (Foto: © Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg)

Das Hotel trägt zur Verringerung von Treibhausgasemissionen bei

Ausgestattet mit einer neuen Photovoltaikanlage, erzeugt das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg im oberbayerischen Fünfseenland jährlich 99.000 Kilowattstunden Strom. Das entspricht etwa zwölf Prozent des eigenen Jahresverbrauchs.

Die PV-Anlage hat eine Leistung von insgesamt 91 Kilowatt-Peak – der maximale Ertrag, den die erneuerbare Energiequelle unter standardisierten Testbedingungen (STC) generieren kann. 

Im Jahr 2024 erwartet das Businesshotel eine Jahresstromerzeugung von ca. 75.000 kWh, etwa zehn Prozent des Gesamtverbrauchs. Mit der Nutzung der nahezu unbegrenzt verfügbaren Solarenergie trägt Starnbergs einziges Vier-Sterne-Superior-Haus somit zur Verringerung von Treibhausgasemissionen bei.

Duftende Bäder

Seit Ende 2023 sind die Bäder im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg mit den Produkten von „Culti Milano“ ausgestattet. Die großen Spender ersetzen damit die bisherigen kleinen Einzelflacons. 

Bitterorange gemischt mit Kardamom, Bergamotte und einem Hauch Sandelholz – die neue Produktlinie „Aramara“ von „Culti Milano“ im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg erinnert an einen Sommerurlaub am Mittelmeer.

Im Jahr 2001 entstand in der Backstube eines sizilianischen Konditors der feine Duft, den er wie ein Feingebäck aus Zitrusfrucht mit holzigen Facetten kreierte. Gäste des oberbayerischen Vier-Sterne-Superior-Hotels erfreuen sich an den neuen, luxuriösen Duschgels, Shampoos und Co., mit denen die 122 Bäder des Hauses seit Ende 2023 ausgestattet sind.

(Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Tobias Baumann, Director of Sales & Marketing (links) und Direktor Nils Friedrich vom Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg.
Award
Award

Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg ausgezeichnet

Grund zur Freude gab es im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg. Das Haus zählt seit vielen Jahren zu Bayerns Top-Adressen. Jetzt hat es zum wiederholten Male einen Award abgeräumt.
Staatsministerin Michaela Kaniber gemeinsam mit den TouBy-Preisträgern Julia Staudinger, Dietmar Hozapfel und Nico Cieslar bei der Preisverleihung in Berlin. (Foto: © Tourismus.bayern/ Gert Krautbauer)
Ehrung
Ehrung

Bayrisches Staatsministerium vergibt neuen Preis

Die bayerische Tourismusbranche hat eine neue Auszeichnung ins Leben gerufen. Mit dieser sollen herausragende Persönlichkeiten, die sich um den Fremdenverkehr verdient gemacht haben, gewürdigt werden.
V. l. n. r.: Ausbildungsverantwortlicher Jürgen Hennig, Area General Manager Holger Schroth, Director of Human Resources Bianca Birawsky vom Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München freuen sich über die Auszeichnung, die von Geschäftsführerin Berufsbildung & Fachkräftesicherung Susanne Droux und Landesgechäftsführer Dr. Thomas Geppert vom Dehoga Bayern vergeben wurde. (Foto: © Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München)
Qualitätssiegel
Qualitätssiegel

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München ist Top-Ausbildungsbetrieb 2024

Spitzenauszeichnung für das Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München: Das renommierte Hotel wurde am 24. Januar 2024 mit dem begehrten Dehoga-Qualitätssiegel als „Top-Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet.
Junger Auszubildender in einer Hotelküche
Engagement
Engagement

Neue Auszeichnung für die bayerische Tourismusbranche

Die bayerische Staatsministerin Michaela Kaniber hat einen neuen Preis für die Tourismusbranche ins Leben gerufen. Die Bewerbung ist ab sofort bis zum 11. Februar möglich. Gesucht werden verdiente Persönlichkeiten der Branche.
Hoteldirektor Stephan Seubert und sein Stellvertreter Tobias Baumann
Personalie
Personalie

Neuer General Manager im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

Stephan Seubert ist neuer General Manager des Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg. Seit dem 1. Dezember 2023 leitet er das inhabergeführte Vier-Sterne-Superior-Haus im oberbayerischen Fünfseenland, 25 Kilometer südlich von der bayerischen Landeshauptstadt gelegen. 
Ernährungsministerin Michaela Kaniber und Angela Inselkammer mit den in der Kategorie „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ belobigten Gastronomen.
Ehrungen
Ehrungen

„Ausgezeichnete Bayerische Küche“: Qualitätssiegel für bayerische Gastronomiebetriebe verliehen

Mit dem Klassifizierungssiegel „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ werden Betriebe ausgezeichnet, die bei ihren Gerichten besonderen Wert auf kulinarische Traditionen und regionale Produkte legen. 38 bayerische Gastronomiebetriebe haben nun das Qualitätssiegel mit den Rauten erhalten.
Jugendmeister 2023 im Gastgewerbe: Strahlende Siegerinnen und Sieger (v.l.): Hotelfachfrau  Katharina Walk vom Hotel Bergkristall (Oberstaufen),  Koch Tobias Pecher von Feinkost Käfer (München) und  Restaurantfachfrau Lisa-Marie Barbara Harrer von der  Heidexx Genusshütte (Heideck).
Auszeichnung
Auszeichnung

Dehoga Bayern kürt Bayerische Jugendmeister 2023

Aller guten Dinge sind drei: Dehoga Bayern-Vizepräsident Andreas Brunner und Schulleiterin Dr. Andrea Roth haben die Sieger der Bayerischen Jugendmeisterschaften in drei gastgewerblichen Ausbildungsberufen geehrt. 
Waldgasthof Buchenhain
Auszeichnung
Auszeichnung

„Ausgezeichnete Bayerische Küche“ im Waldgasthof Buchenhain

Das Qualitätssiegel der Bayern Tourist wird alle drei Jahre neu geprüft. Auch diesmal konnte sich der Waldgasthof Buchenhain behaupten und erreichte die höchste Klassifizierung mit drei Rauten.