Neubau

HR Group plant Mega-Hotel am Wiener Flughafen

Rekordverdächtig: Geplant ist ein neues Haus in der österreichischen Hauptstadt. Mit 510 Zimmern soll das „Vienna House Easy“ das größte am Wiener Flughafen werden. Der erste Spatenstich für das Großprojekt ist für Herbst 2023 geplant.

Dienstag, 20.12.2022, 14:32 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker
Vienna House Easy.

Rendering: So soll das Vienna House Easy aussehen. (Foto: © MAMMA Group)

Groß, größer, Vienna House Easy: Das Bauprojekt, das nächstes Jahr in Angriff genommen wird, soll Rekorde brechen. Es wird das aktuell größte Hotel an Wiens Flughafen von der Zimmerstärke her übertrumpfen. Gleichzeitig soll es nach der Fertigstellung in den Top 5 der größten Hotels Österreichs landen.

Stefan Catic, Head of Operator Search bei der PKF Hospitality Group: „Die Zimmeranzahl erscheint auf den ersten Blick voluminös, diese ist aber dringend notwendig. Der Flughafen Wien verfügt im europäischen Vergleich in Relation zu den Passagierzahlen über eine der niedrigsten Zimmerkapazitäten. Das zukünftige Hotel wird Abhilfe schaffen und ein angemessenes Übernachtungsangebot für den international sehr wichtigen Flughafenverkehrsknotenpunkt schaffen.“

Wo wird das Hotel gebaut?

Die PKF Hospitality Group war bei der strategischen Beratung sowie Betreuung während der Akquisitionsphase für die Hotelneuentwicklung durch den Wiener Immobilienentwickler „Mamma Group“ aktiv. Die Berliner HR Group wird dort mit der Marke „Vienna House Easy“ und dem Franchisegeber Wyndham Hotels & Resorts das Hotel eröffnen.

Das Konzept kombiniert Budget mit Lifestyle und bietet ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Errichtet wird das Hotel an der B9 in Richtung Schwechat, direkt neben dem VIP & General Aviation Terminal des Wiener Flughafens.

Was hat das neue Hotel zu bieten?

„Das ‚Vienna House Easy‘ setzt zudem neue Maßstäbe im Bereich Nachhaltigkeit bei der Errichtung und während des Betriebs. Es wird in Holz-Hybrid-Bauweise konstruiert und integriert darüber hinaus eine autonome, CO2-freie Wärme- und Kälteversorgung mit Niedrigtemperatur und Flächenkonditionierung. Ebenso wird ein Teil des Strombedarfs durch Sonnen- und Windenergie am Standort gedeckt werden“, so Christian Walter, Global CEO der PKF Hospitality Group.

„Wir sind stolz, mit so illustren Partnern ein derart ambitioniertes Projekt realisieren zu können: eines der größten Hotels Europas in Holzbauweise – begleitet von umfassender Nachhaltigkeit bei der Errichtung und im Betrieb. Und natürlich freut es uns, dass Vienna House durch uns endlich auch in Wien ein Haus haben wird“, so Mag. Herbert Pinzolits, Eigentümer und CEO Mamma Group, abschließend.

(HR Group/THWA)

Weitere Themen