Veranstaltung

Internationaler Kongress von Relais & Châteaux in Kopenhagen

Internationaler Kongress von Relais & Châteaux
Der internationale Kongress von Relais & Châteaux bot Inspiration und Diskussionen mit täglichen Panels, Workshops und Vorträgen. (Foto: © bei Relais & Châteaux)
Die 580 Mitglieder von Relais & Châteaux trafen sich am 13. und 14. November 2023 in Kopenhagen zu ihrem jährlichen internationalen Kongress. Neben einer inspirierenden Rede des Präsidenten Laurent Gardinier gaben Konferenzen und Workshops neue Anstöße für die internationalen Mitglieder. Außerdem wurden die Relais & Châteaux Trophies 2024 verliehen.
Mittwoch, 22.11.2023, 11:38 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Drei Tage voller Inspiration und Diskussionen mit täglichen Panels, Workshops und Vorträgen – auf dem internationalen Kongress der Mitglieder von Relais & Châteaux widmeten sich innovative Redner den sich ständig weiterentwickelnden Sektoren der Gastfreundschaft, Gastronomie und Technologie.
 
Ein breites Spektrum von Persönlichkeiten sprachen zu verschiedenen Themen auf der Bühne. Zunächst hieß der dänische Kulturminister Jakob Engel-Schmidt die Vereinigung herzlich willkommen.

Mauro Colagreco, Küchenchef und Besitzer des Mirazur in Menton sowie Vizepräsident der Köche von Relais & Châteaux, Claus Meyer, Mitbegründer des Restaurants Noma, Melina Shannon-Dipietro, Geschäftsführerin der MAD-Stiftung, und Andrea Petrini, Schriftsteller, Food-Kurator und Trendsetter, sprachen im Anschluss zum Thema "Was können wir vom weltweiten Erfolg der dänischen Food-Revolution lernen?“.

Es folgte das Thema „Schlüssel zu wirkungsvoller Architektur und Design“, zu dem sich David Zahle, Architekt und Partner von Big Architects in Kopenhagen, Oihana Subijana, Maître De Maison des Relais & Châteaux Akelarre Restaurant & Hotel in San Sebastián, und stellvertretender Delegierter für Spanien und Portugal und Salvatore Orlacchio, Miteigentümer des Relais & Châteaux Borgo Santandrea in Italien, äußerten.
 
Es fanden jeweils zwei Workshops und zwei Konferenzen zur Frage der Attraktivität von Hotels und Restaurants statt: 

  • „Wohlbefinden und Leistung, inspiriert durch das dänische Modell?“ von Malene Rydahl, Senior Advisor Wellbeing and Performance, Bestsellerautorin von „Happy as a Dane“ sowie „Goodwill Ambassador“ für die Stadt Kopenhagen.
  • „Sollten wir Angst vor künstlicher Intelligenz haben? Kann künstliche Intelligenz uns stärker machen?“, präsentiert von Yv Corbeil, Managing Director & Chief Creative Officer von NIJI, in Paris.

Entwicklung und Festigung des Netzwerks

Laurent Gardinier, Präsident von Relais & Châteaux, widmete sich der strategischen Ausrichtung, die er in den kommenden Jahren umsetzen möchte: Entwicklung und Festigung des Netzwerks von 580 Mitgliedern und seiner Qualität in den 65 Ländern, in denen die Marke vertreten ist, sowie eine stärkere Konzentration auf die Anforderungen und Errungenschaften nachhaltiger Entwicklungen.
 
„Unsere gemeinsame Herausforderung besteht darin, Relais & Châteaux zu einem weltweiten Maßstab für nachhaltige Gastfreundschaft zu machen, wobei jedes Mitglied das höchstmögliche Niveau an nachhaltiger Exzellenz anstrebt. Es liegt also an jedem von uns, eine anspruchsvolle und ehrliche, nachhaltige Entwicklung zu praktizieren, die an unsere jeweiligen Betriebe und Kontexte angepasst ist“, sagte Laurent Gardinier.

„Zusammen mit Mauro Colagreco und dem World Culinary Council, der vor kurzem getagt hat, haben wir in direkter Zusammenarbeit mit der UNESCO eine lehrreiche und faszinierende Betrachtung über die nachhaltige Küche in unseren Häusern begonnen. Es ging auch ganz allgemein darum, wie Kochen und das Esserlebnis in eine gemeinsame, globale und universelle Bewegung integriert werden kann. All diese Überlegungen werden in der Ausarbeitung eines neuen Manifests von Relais & Châteaux im Jahr 2024 kulminieren“, erklärte Laurent Gardinier.

Weiter sagte er: „Mehr denn je entsprechen unser Netzwerk und unsere DNA den wichtigsten Trends im heutigen Tourismus. Diese haben sich aus dem veränderten Verhalten unserer Gäste nach der Corona-Pandemie ergeben und sind weltweit zu beobachten. Unsere Anwesen entsprechen den Erwartungen heutiger und künftiger Gäste, die nach einem Sinn beim Reisen suchen: Häuser mit einer historischen Architektur, verwurzelt in ihren Gemeinden, mit einem einzigartigen Design, geführt von engagierten und professionellen Teams, die auf ihre Umgebung achten, und deren Küche, von einfach bis zu aufwendig, die Seele ihres Terroirs repräsentiert.“

Verleihung der Relais & Châteaux Trophies 2024

Laurent Gardinier beendete den Jahreskongress mit einer Einladung an die Delegierten, nächstes Jahr in Paris das 70-jährige Bestehen der Vereinigung zu feiern.

Die Vereinigung würdigte zudem auch die Leistungen und Erfolge ihrer Mitglieder mit der Verleihung der Relais & Châteaux 2024 Trophies. Es wurden all jene ausgezeichnet, die sich ihrem Beruf verschrieben haben und andere in verschiedenen Bereichen wie Gastronomie, Wohlbefinden und Umweltverantwortung inspirieren.
 
Neun Mitglieder wurden auf der Jahreskonferenz für ihr Streben nach Perfektion, ihre täglichen Spitzenleistungen, ihren Enthusiasmus und ihr Engagement geehrt. Die Auszeichnungen zeigen, wie die Vereinigung ihre gemeinsamen Werte zu Leben erweckt und einzigartige Erlebnisse für die Gäste schafft.

Zu den ausgezeichneten gehören:

  • Arnaud Séhébiade, Direktor – Hortensias Du Lac, Frankreich
  •  Team Mitglieder – Asaba, Japan
  • Margaux Martin Jarrand, Sustainability Coordinator – Wickaninnish Inn, Kanada
  • Jean-Paul Compagnon, Maître de Maison – Villa des Orangers, Marokko
  • Wilson Alpala, Koch – Zazu, Ecuador
  • Anita Bower, People & Culture Director – Chewton Glen, Vereinigtes Königreich
  • Julia Hoi, Spa Manager – Spa-Hotel Jagdhof, Österreich
  • Cassidy Bright, Barkeeperin – Ferrington House, USA
  • Regan Mcintosh, Rezeptionistin – Calabash Luxury Boutique Hotel, Grenada

(Relais & Châteaux/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Kaffee und Kaffeebohnen
Veranstaltung
Veranstaltung

Internationaler Kaffeekongress 2023 zeigt nachhaltige Lösungen für die Kaffeeindustrie

Die Welt des Kaffees steht an einem Wendepunkt. Die International Coffee Convention 2023 beschäftigt sich daher mit den drängendsten Fragen rund um das Heißgetränk.
"Spain Fusion"
Veranstaltung
Veranstaltung

„Spain Fusion“ bringt spanische Kulinarik in die Allianz Arena

Die spanische Kulinarik wie nie zuvor erleben, neue Produkte entdecken und sich von den Größen der spanischen Gastronomie inspirieren lassen – das alles bietet das Fachsymposium „Spain Fusion“. Sie findet am 5. Mai 2024 in der Allianz Arena in München statt.
Im Maritim Congress Centrum Ingolstadt gemeinsam im Einsatz (Foto: © mike@samplay)
Veranstaltung
Veranstaltung

KI im Mittelpunkt des oberbayerischen Tourismus

Ein Thema stand ganz klar im Vordergrund auf dem Tourismusforum in Ingolstadt, nämlich der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Branche. Hauptanliegen der Initiatoren war es, die Relevanz neuer Techniken und digitaler Entwicklungen zu verdeutlichen. 
Pop-Up-Dinner im Weinlobbyist mit Sternekoch Michael Schulz  und Sommelier Serhat Aktas (Foto: © Emmanuele Contini)
Event-Tipp
Event-Tipp

Pop-Up-Dinner mit Sternekoch

Aus einem gemütlichen Weinabend unter Freunden kann schnell ein Thinktank für neue Ideen werden. Das beweisen gerade Kochprofi Michael Schulz und Sommelier Serhat Aktas. Die beiden planen ein Event im Weinlobbyist.
Frédéric Morel
Veranstaltung
Veranstaltung

Workshop zur Algenküche mit Spitzenkoch Frédéric Morel

Welche Algen sind essbar? Was gibt es zu beachten? Diese und andere Fragen werden bei einem Workshop zur Algenküche an der FH Münster beantwortet. Auch Spitzenkoch Frédéric Morel ist dabei.
Constance Festival Culinaire
Veranstaltung
Veranstaltung

Constance Festival Culinaire: Internationale Spitzenköche treffen aufeinander

Auch dieses Jahr bringt das Constance Festival Culinaire die besten Gastronomen der Welt im Indischen Ozean zusammen. Das Festival zelebriert den Geist des Teilens und der Freundschaft und bringt Fachleute und Enthusiasten zusammen, die eine wahre Leidenschaft für feine Küche und exquisite Desserts teilen.
„La Redoute“ in Bonn
Wohltätigkeitsveranstaltung
Wohltätigkeitsveranstaltung

Erstes Spendenevent der JRE-Deutschland Foundation in der „La Redoute“

Am 24. März findet mit der JRE & Friends Charity Küchenparty in der „La Redoute“ in Bonn die erste Spendenveranstaltung der neu gegründeten JRE-Deutschland Foundation statt. Spitzenköche und renommierte Winzer präsentieren hier ihre Kreationen in einem geschichtsträchtigen Ambiente.