Nachwuchsarbeit

Johannes Komm zum Bayerischen Ausbildungsbotschafter ernannt

Markus Lötzsch, Angela Inselkammer, Johannes Komm und Dr. Markus Gruber
Ernennung von Johannes Komm zum Dehoga Bayern Ausbildungsbotschafter. V .l .n. r.: Markus Lötzsch, Angela Inselkammer, Johannes Komm und Dr. Markus Gruber (Foto: © Hendrik Steffens)
Das Gut Ising hat die Nachwuchsarbeit schon lange im Fokus. Die Ernennung von Johannes Komm zum Dehoga Bayern Ausbildungsbotschafter zeigt, wie sehr sich auch die Mitarbeiter des Hotels persönlich für die Ausbildung junger Talente engagieren.
Mittwoch, 15.05.2024, 16:04 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

„Meinen herzlichen Glückwunsch an Johannes Komm zur Ernennung als bayerischer Ausbildungsbotschafter!“, gratuliert Christoph Leinberger, General Manager von Gut Ising.

Johannes Komm, Operations Manager des Vier-Sterne-Superior-Hotels am Chiemsee, erhielt die Urkunde im Rahmen des 13. Ausbildungsbotschafter-Tags am 30. April 2024 im historischen Feuerbachsaal in Nürnberg – übergeben von Dr. Markus Gruber (Ministerialdirektor des Ministeriums für Familie, Arbeit und Soziales), Angela Inselkammer (Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga Bayern) und Markus Lötzsch (Hauptgeschäftsführer der IHK Nürnberg).

Vielfältige Aufgaben

Die Verleihung des Ausbildungsbotschafter-Titels ist eine Anerkennung für das Engagement für die aktive Gestaltung der Ausbildungslandschaft und den Beitrag zur Zukunftssicherung der Branche. Die Aufgaben dieser ehrenamtlichen Tätigkeit sind vielfältig.

Es geht um die Information rund um die Ausbildung, beispielsweise an Schulen, und das Aufzeigen der zahlreichen Berufsbilder sowie der damit verbundenen Karrierechancen. Die Botschafter stehen auch für Betriebsbesichtigungen zur Verfügung und setzen sich für die Qualität der Ausbildung ein.

„Die Hotellerie bietet höchst attraktive berufliche Perspektiven und darüber gilt es zu sprechen – auch über unsere eigene, qualitativ hochwertige Ausbildung auf Gut Ising“, sagt Johannes Komm. "Ich bin sehr dankbar, eine derart außergewöhnliche Arbeitsumgebung erleben zu dürfen. Das Gut ist hunderte von Jahren alt, aber trotzdem modern. Wir sind ein familiäres Team und die Akquise junger Talente hat bei uns einen hohen Stellenwert. Ich freue mich, als Ausbildungsbotschafter jetzt noch stärker im Bereich der Berufsorientierung aktiv zu sein.“

Vielversprechende Karrierewege

Das Gut Ising hat rund 160 Mitarbeiter. Das Hotel ist ein vielfach ausgezeichneter IHK-Ausbildungsbetrieb mit den klassischen Berufsbildern für Hotelfach, Restaurant und Küche. 

Die Ausbildung als Koch oder Köchin bietet beispielsweise die Chance, in verschiedenen Restaurants zu lernen und sich in unterschiedlichen Küchenumgebungen zu entwickeln – vom klassischen Gutsgasthof bis hin zum Fine Dining. Zusätzlich bieten Events, wie das jährliche Chiemsee Pferdefestival, spannende Einblicke und Erfahrungen für Auszubildende in allen Fachrichtungen.

Seit 2022 bietet Gut Ising auch ein duales Bachelor-Fernstudium „Hotel Management" in Kooperation mit der IST-Hochschule für Management in Düsseldorf an. Dieses eröffnet neue Perspektiven für Abiturienten im Arbeitsfeld „Food und Beverage“.

Das Studium umfasst sieben Semester und vermittelt theoretische Grundlagen für Managementaufgaben sowie spezifisches Fachwissen für eine berufliche Laufbahn in der Hotellerie. Kombiniert wird das Studium mit der betrieblichen Ausbildung vor Ort auf Gut Ising unter Anleitung von erfahrenem Fachpersonal. Besonders attraktiv ist dabei, dass Gut Ising neben den Studiengebühren auch Kost und Logis für die Studientage in Düsseldorf übernimmt.

(Gut Ising/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Auszeichnung des Victor’s Residenz-Hotel München mit dem Dehoga-Qualitätssiegel „TOP-Ausbildungsbetrieb“
Ausgezeichnete Nachwuchsförderung
Ausgezeichnete Nachwuchsförderung

Victor’s Residenz-Hotel München ist „TOP-Ausbildungsbetrieb“

Das Vier-Sterne-Haus trägt ab sofort das neue bundes- und branchenweite Dehoga-Qualitätssiegel „TOP-Ausbildungsbetrieb“. Für eine Zertifizierung ist die Einhaltung mehrerer Kriterien erforderlich. Auch die Azubis haben ein Mitspracherecht.
DEHOGA Bayern-Präsidentin Angela Inselkammer, Restaurantfachmann Vidun Rossouw, Hotelkauffrau Veronika Mayer und Hotelfachfrau Luisa Dörr (Hotel Bayerischer Hof), Fachfrau für Systemgastronomie Le Ha Vy Nguyen (Reiners Gastronomie), Koch John Delbrouck (The Charles Hotel) und Bayerische Staatsministerin für Unterricht und Kultus Anna Stolz
Junge Talente
Junge Talente

Bayerische Jugendmeister 2024 gekürt

Teilnehmer aus fünf verschiedenen gastgewerblichen Ausbildungsberufen trafen sich kürzlich zum Wettstreit. Am Ende durften sich die Sieger über eine Ehrung durch Bayerns Staatsministerin Anna Stolz, Dehoga Bayern-Präsidentin Angela Inselkammer sowie Schulleiter Gernot Raab freuen.
Urkundenverleihung an Jürgen Hennig am Ausbildungsbotschafter-Tag Nürnberg 2024 (Foto: © Dehoga/Kempinski)
Förderung
Förderung

Jürgen Hennig zum Ausbildungsbotschafter ernannt

Seit 16 Jahren ist Hennig für das Kempinski Hotel tätig, seit einem Jahr als Ausbildungsverantwortlicher. Jetzt wurde er für sein herausragendes Engagement in der Nachwuchsförderung vom Dehoga Bayern gewürdigt.
Als feierlichen Höhepunkt des Tages verlieh Ministerialdirektor Dr. Markus Gruber Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales (vordere Reihe, 6. v. r.), gemeinsam mit „Dehoga Bayern“-Präsidentin Angela Inselkammer (vordere Reihe, 7. v. r.) und Markus Lötzsch, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken (zweite Reihe, 4. v. r.), die Ernennungsurkunden an die 25 neu ernannten Ausbildungsbotschafter für drei Jahre und 37 Top-Ausbildungsbetriebe der bayerischen Hotellerie und Gastronomie. (Foto: © Hendrik Steffens)
Dehoga Bayern
Dehoga Bayern

13. Bayerischer Ausbildungsbotschaftertag der Hotellerie und Gastronomie

Bereits zum 13. Mal führten der Dehoga Bayern und der Bayerische Industrie- und Handelskammertag den Ausbildungsbotschaftertag durch. Im Fokus standen die Chancenberufe im Gastgewerbe.
GastroFrühling 2024
Verbandstreffen
Verbandstreffen

Zusammenhalt und Entschlossenheit beim GastroFrühling 2024

Beim GastroFrühling 2024 im Hippodrom auf dem Münchner Frühlingsfest trafen sich rund 2.500 Gäste des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga Bayern. Nicht nur Präsidentin Angela Inselkammer äußerte sich enttäuscht über die Mehrwertsteuererhöhung auf Speisen, signalisierte jedoch auch Entschlossenheit.
Im Maritim Congress Centrum Ingolstadt gemeinsam im Einsatz (Foto: © mike@samplay)
Veranstaltung
Veranstaltung

KI im Mittelpunkt des oberbayerischen Tourismus

Ein Thema stand ganz klar im Vordergrund auf dem Tourismusforum in Ingolstadt, nämlich der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Branche. Hauptanliegen der Initiatoren war es, die Relevanz neuer Techniken und digitaler Entwicklungen zu verdeutlichen. 
Das Ibis Hotel in Konstanz liegt nur wenige Gehminuten vom Bodensee entfernt (Foto: ©ibis Hotel Konstanz)
Ausbildung
Ausbildung

ibis Hotel Konstanz: Nachwuchs-Offensive

Die Gewinnung und Förderung von Nachwuchskräften sind für die Hospitality-Branche enorm wichtige Themen. Am Bodensee geht Ibis deshalb jetzt gezielt auf Menschen zu und bietet hohe Anreize für einen Job oder Ausbildungsplatz.
Spannender Erfahrungsaustausch in Südtirol zwischen den Präsidien des Hoteliers- und Gastwirteverbands Südtirol (HGV) sowie dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Bayern. (Foto: © HGV)
Erfahrungsaustausch
Erfahrungsaustausch

Dehoga Bayern und HGV Südtirol intensivieren Zusammenarbeit

Gemeinsam stark: Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Bayern und der Hoteliers- und Gastwirteverband Südtirol (HGV) intensivieren ihre Zusammenarbeit, um die Hotellerie und Gastronomie zu stärken.