Hotel

Marriott-Marke feiert Europadebüt

Fairfield by Marriott erweitert seine weltweite Präsenz mit der Eröffnung des Fairfield by Marriott Copenhagen Nordhavn, dem ersten Hotel der Marke in Europa. (Foto: © Marriott International)
Fairfield by Marriott erweitert seine weltweite Präsenz mit der Eröffnung des Fairfield by Marriott Copenhagen Nordhavn, dem ersten Hotel der Marke in Europa. (Foto: © Marriott International)
Die Hotelgruppe hat in Kopenhagen ihr erstes Haus unter der bekannten Brand „Fairfield“ eröffnet. In der neuen Destination wird der vom Design Studio Occa entworfene europäische Prototyp der Marke vorgestellt, welches als Vorbild für das Design in Europa dienen soll. 
Montag, 08.04.2024, 15:30 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Fairfield by Marriott, Teil des globalen Portfolios von Marriott Bonvoy mit über 30 Hotelmarken, gibt mit dem Fairfield by Marriott Copenhagen Nordhavn sein Debüt in Europa bekannt.

Zweitgrößte Marke des Unternehmens 

Die Eröffnung in Kopenhagens lebendigem Viertel Nordhavn markiert einen Meilenstein für die renommierte Marke und ihr weiteres globales Wachstum. Fairfield by Marriott ist die zweitgrößte Marke innerhalb des Portfolios von Marriott Bonvoy mit weltweit über 1.290 Hotels und über 450 Häusern in der Pipeline, darunter 17 Hotels, die in Europa und dem Nahen Osten eröffnen sollen.

Bei Fairfield steht die Einfachheit im Fokus, indem es ein nahtloses, zuverlässiges Hotelerlebnis bietet, das sich auf Produktivität und einen erholsamen Schlafkomfort konzentriert. Inspiriert vom Landsitz der Familie Marriott ist Fairfield eine Hommage an diese erholsame Umgebung. 

„Fairfield by Marriott nimmt mit seiner traditionsreichen Geschichte und seiner globalen Präsenz einen einzigartigen Platz innerhalb des Marriott Bonvoy Portfolios ein. Die Eröffnung des Fairfield by Marriott Copenhagen Nordhavn als erstes Fairfield Hotel in Europa ist ein wichtiger Schritt für das strategische Wachstum der Marke und unser Upper-Midscale-Portfolio", so Sandra Schulze-Potgieter, Vice President, Premium & Select Brands, EMEA. 

Hygge-Spirit für die Gäste

Die Fairfield Hotels auf der ganzen Welt zeichnen sich durch ein schlichtes, zeitloses und modernes Design aus. Das Design für die europäischen Hotels wurde sorgfältig durchdacht und verbindet kreative, natürliche Ansätze und das Erbe des Fairfield-Landsitzes mit einem leichten, modernen skandinavischen Stil, zu einem entspannten und dennoch effizienten Hotel-Interior. 

Im Fairfield by Marriott Copenhagen Nordhavn wird erstmals der vom Design Studio Occa entworfene europäische Prototyp der Marke vorgestellt; er wird als Vorbild für das Design von Fairfield by Marriott in Europa dienen. Das Design Studio Occa arbeitete mit den skandinavischen Büros Mette Fredskild Design und Henning Larsen Architects zusammen, um das Interior lokal zu prägen und den dänischen „Hygge"-Spirit für Reisende, die Komfort und Balance suchen, vollständig einzufangen.

Holz und Meerblick

Die Palette aus beruhigenden, natürlichen Farben und Materialien, darunter Grüntöne und Holz, sowie eine Mischung aus sanften, einfachen geometrischen Formen sowohl in den öffentlichen Bereichen als auch in den 222 Zimmern, 20 davon mit Meerblick, vermittelt Gästen ein Gefühl der Ruhe. 

Das Hotel verfügt über die für Fairfield typischen flexiblen öffentlichen Bereiche, die geeignet sind, um mit anderen Gästen in Kontakt zu treten, zu arbeiten oder zu entspannen. Der Social Market ist das Herzstück des Hotels: Hier wird ein kostenloses Frühstück serviert. Für eine schnelle Erfrischung unterwegs können Gäste den bequemen 24/7-Markt nutzen, der mit Snacks und Getränken bestückt ist. Die Lobby ist hell und komfortabel gestaltet. Den Gästen steht außerdem ein Fitnessraum zur Verfügung. 

Charmantes Viertel mit viel Kultur

Getreu dem Erbe der Marke liegt das Fairfield by Marriott Copenhagen Nordhavn am Wasser im charmanten Viertel Århusgadekvarteret – einem kreativen Zentrum für lokale Architektur, Design, Restaurants und Cafés – und ist ein gut angebundener Rückzugsort vom Trubel des Stadtzentrums. Nordhavn ist eines der größten neuen städtischen Entwicklungsprojekte Nordeuropas, das als vollständig nachhaltiges, energie- und kohlenstoffneutrales Zentrum geplant ist. Nach dem Prinzip der „Fünf-Minuten-Stadt" sind öffentliche Verkehrsmittel, Stadtteile, lokale Einrichtungen, Grünflächen und das Hafenviertel innerhalb von fünf Minuten erreichbar.

Weiteres Wachstum in Planung

Weitere Eröffnungen von Fairfield by Marriott in Europa sind in wichtigen Geschäfts- und Urlaubsdestinationen geplant, darunter das Fairfield by Marriott Bordeaux Train Station in Frankreich mit 191 Zimmern, nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Bordeaux-Saint-Jean entfernt; das Fairfield by Marriott Erding mit 158 Zimmern nordöstlich von München; das Fairfield by Marriott Istanbul Yenibosna in der Türkei, das als Teil eines gemischt genutzten Projekts im Stadtteil Yenibosna über 192 Zimmer verfügen wird; sowie das Fairfield by Marriott Warwick im Vereinigten Königreich mit 142 Zimmern.

Die drei erstgenannten Hotels werden voraussichtlich 2025 eröffnen. Das Debüt der Marke im Nahen Osten wird derzeit für 2027 mit der Eröffnung der ersten beiden Häuser in Makkah, Saudi-Arabien, erwartet. 

(Marriott International/CHHI) 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

So wird das JW Marriott Crete Resort & Spa einmal aussehen. (Foto: © Marriott)
Markteintritt
Markteintritt

Erstes JW Marriott Hotel in Griechenland

Marriott International plant ein großes Franchiseprojekt in Süden Europas. Gemeinsam mit Vasilakis und Swot Hospitality soll bis 2025 eine neue und luxuriöse Hotelanlage auf Kreta entstehen. 
V. l. n. r. Gitta Brückmann, René Mooren, Annemarie Carpendale, Satya Anand, Benedikt Brandmeier, Gonzalo Aguilar, Pankaj Birla
Eröffnungsfeier
Eröffnungsfeier

Spektakuläres Grand Opening des München Marriott Hotels City West

Über 600 Gäste feierten am 8. Februar das Grand Opening des München Marriott Hotels City West, darunter zahlreiche namhafte Persönlichkeiten. Als Flaggschiff von Marriott Hotels beeindruckt das elegante Hotel im Stadtteil Westend durch richtungsweisende Innovation und Modernität in Design und Technologie.
Lobby des Courtyard by Marriott Berlin Mitte
Umgestaltung
Umgestaltung

Courtyard by Marriott Berlin Mitte schließt umfassende Renovierung ab

Der Wandel des Courtyard by Marriott Berlin Mitte ist vollendet. Mit der nun abgeschlossenen Renovierung der Lobby und des Fitnessbereiches soll eine neue Ära des Hotels im ehemaligen Zeitungsviertel an der Axel-Springer-Straße eingeläutet werden. 
The Ritz-Carlton Bellagio
Italien
Italien

The Ritz-Carlton kommt an den Comer See

Marriott International hat eine Vereinbarung zur Eröffnung des ersten Hotels der Marke The Ritz-Carlton in Italien mit Grimit S.r.l. unterzeichnet. Nun wird das ehemalige Hotel Grande Bretagne nach umfangreichen Umbaumaßnahmen umbenannt. Die Eröffnung ist für 2026 geplant.
Alastair Thomann mit DJ Seth Hills und dem Generator Team bei der Eröffnungsparty in Berlin
Neueröffnung
Neueröffnung

Generator: Erstes Fremdmanagement-Abkommen in Europa

Mit einer Vielzahl an Prominenten hat die Boutique- und Lifestyle-Unterkunftsmarke in Berlin am Alexanderplatz einen neuen Standort eröffnet. Nach einer Multimillionen-Euro-Renovierung konnte am 16. Mai die offizielle Eröffnungsparty stattfinden.
Blick von der Club-Lounge aus
Neueröffnung
Neueröffnung

The Ritz-Carlton, Wolfsburg bietet exklusiven Luxus in der neugestalteten Club-Lounge

Persönliche Betreuung, kulinarische Genüsse und kulturelle Erlebnisse: Das The Ritz-Carlton, Wolfsburg hat seine neugestaltete Club-Lounge enthüllt. Diese bietet nicht nur einen atemberaubenden Blick auf die Autostadt. 
Der Eingangsbereich des neuen B&B Hotels in Rastatt. (Foto: © B&B Hotels)
Wachstum
Wachstum

Neues B&B HOTEL in Rastatt

In der badischen Stadt ist ab sofort eine neue Unterkunft verfügbar. Die Hotelkette hat damit ihren nunmehr 185. Standort in Deutschland erschlossen. Weltweit sind es derzeit über 770 Häuser, die zum Unternehmen gehören.
Marriott
Klimaschutz
Klimaschutz

Marriott International strebt Netto-Null-Emission an

Marriott International hat sich ehrgeizige Ziele im Kampf gegen den Klimawandel gesetzt: Bis 2050 will das Unternehmen Netto-Null-Treibhausgasemissionen entlang seiner gesamten Wertschöpfungskette erreichen.