Hoteleröffnung

Wien-Atmosphäre im neuen Hotel Indigo Vienna

Mit dem Hotel Indigo Vienna – Naschmarkt hat in Wien ein neues Hotel eröffnet, das ganz im Zeichen der österreichischen Hauptstadt steht.

Donnerstag, 30.06.2022, 10:19 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Zimmer im Hotel Indigo Vienna – Naschmarkt

Das Hotel Indigo Vienna – Naschmarkt verfügt über 158 Zimmer. (Foto: © Hotel Indigo Vienna Naschmarkt)

Die Boutique-Hotelmarke Hotel Indigo, Teil des Luxus- und Lifestyle-Portfolios von IHG Hotels & Resorts, hat mit dem Hotel Indigo Vienna – Naschmarkt ihr erstes Haus in Österreich eröffnet. Das Hotel liegt unweit vom historischen Zentrum der Stadt entfernt im Margaretenviertel, einem kulturell vielfältigen „Grätzl“.

„Frei nach dem Motto ‚Reisen wie ein Entdecker und Leben wie ein Einheimischer‘, verbindet das Haus direkt am belebten Naschmarkt die Vorzüge eines komfortablen Hotels mit den Eigenheiten der Wiener Kultur“, sagt Hoteldirektorin Stefanie Augustin.

Das Design

So zitiert das Interior besondere Designs wie das typische Korbgeflecht der Kaffeehausstühle, das hier nun Lampen und Teppichen einen einzigartigen Ausdruck verleiht. Traditionelle Wiener Spitzen- und Webmuster sind auf den Teppichen, Stühlen und Lampen in den Zimmern wiederzufinden. Matt vergoldete Armaturen in den Badezimmern erinnern an die Wiener Jugendstilzeit und auch dem österreichischen Architekten Otto Wagner wird im Hotel durch goldene Zierelemente und Fliesen ein Denkmal gesetzt. Abgerundet wird das Konzept durch Farbkombinationen und stilvolles Mobiliar.

In Anlehnung an die versteckten Gärten des 5. Bezirks, in dem das Hotel liegt, finden sich zudem eine Vielzahl von heimischen Pflanzen am Hotel Indigo Vienna – Naschmarkt.

Das Hotel Indigo Vienna – Naschmarkt setzt das Thema des geheimen Gartens am Dach fort, der einem städtischen Dschungel ähnelt. Dort wurde ein neuer Lebensraum für Insekten und Vögel geschaffen, der zur Artenvielfalt in der Umgebung des Hotels beiträgt.

Ausstattung

Das Haus verfügt über 158 klimatisierte Zimmer – darunter zwei exklusive Suiten mit freistehenden Badewannen – in drei verschiedenen Stilen auf neun Etagen. Zur Ausstattung des Hauses im Margareten-Bezirk gehören außerdem ein Fitnessstudio, ein Konferenzraum mit bodentiefen Fenstern und eigener Terrasse, ein Restaurant und eine Bar.

Im Zentrum des Hotels befindet sich ein lichtdurchflutetes Atrium mit einheimischen Hängepflanzen, bienenfreundlichen Blumen- und Kräuterbeeten und verschiedenen Bäumen, die einen harmonischen Übergang zwischen urbanem Leben und einem Ort der Ruhe schaffen.

Die gastronomischen Einheiten sind– wie alle öffentlichen Bereiche – durch starke Farben, hochwertige Materialien und Terrazzo-Böden geprägt.

Restaurant Pigment

Das hoteleigene Restaurant Pigment lässt sich vom nahe gelegenen Naschmarkt inspirieren. Das moderne Food-Konzept spiegelt sowohl die Regionalität als auch das multikulturelle Flair des Grätzls in all seinen Farben wider.

Den Weg in die Speisekarte finden sowohl traditionelle als auch ausgefallene Gerichte mit verspielten Namen wie „Der Gartenträumer“, hinter dem sich Wiener Weinbergschnecken, oder „vernudelte Karotte“ hinter dem sich Rigatoni mit feinem Pesto, verstecken.

Im Erdgeschoss des Hotels gibt es auch eine Lobby-Bar, in der Snacks und Cocktails geboten werden.

Pulte statt Tresen
Statt des üblichen Tresens stehen im Check-in-Bereich des neuen Hotel Indigo Vienna – Naschmarkt Pulte. (Foto: © Hotel Indigo Vienna Naschmarkt)

Pulte statt Tresen

Gestaltet wurde das Hotel Indigo Vienna – Naschmarkt vom Architekturbüro BWM Architekten. Das Gebäude selbst wurde von JP Immobilien erbaut. Dabei sind die trapezförmige Architektur im Innenhof und das lichtdurchflutete Atrium zwei Besonderheiten des Gebäudes.

Das Konzept führt das Hotel Indigo Vienna – Naschmarkt auch inhaltlich weiter und hebt die übliche Distanz zwischen Gästen und Mitarbeitern nahezu auf. Statt des üblichen Tresens stehen im Check-in-Bereich Pulte, damit die Mitarbeiter auf die Gäste zugehen und den Empfang direkter gestalten können.

(Hotel Indigo/SAKL)

Weitere Themen