Übernachtungen

Beherbergungsbetriebe mit guter Buchungslage vor Ostern

Unzählige Osterhasenfiguren stehen in einem Garten. (Foto: © picture alliance/dpa | Patrick Pleul)
Ostern ist bei Urlaubern eine beliebte Zeit zum verreisen. Gerne auch innerhalb Deutschlands, zum Beispiel nach Brandenburg. (Foto: © picture alliance/dpa | Patrick Pleul)
Die Hotels, Tourismusunternehmen und Gaststätten in Brandenburg zeigen Zuversicht in Bezug auf die bevorstehenden Osterfeiertage. Die Buchungslage sei bereits jetzt vielversprechend, so die Tourismus Marketing Brandenburg.
Montag, 18.03.2024, 10:48 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Die Hotels, Tourismusbetriebe und Gaststätten in Brandenburg blicken zuversichtlich auf die Osterfeiertage in knapp zwei Wochen. Die Buchungslage sehe schon jetzt gut aus, sagte der Chef der Tourismus Marketing Brandenburg, Dieter Hütte.

Mit den Temperaturen steige auch die Nachfrage. Im Gaststättenbereich laste allerdings noch immer die Rückkehr zum erhöhten Mehrwertsteuersatz zum Jahreswechsel auf dem Geschäft. Viele Betriebe spürten eine wachsende Preissensibilität, so Olaf Lücke, Geschäftsführer des Dehoga Brandenburg.

Besonders Familien verreisen gern an Ostern

Besonders gefragt seien aktuell Angebote für Familien, Angebote am Wasser sowie Alternativen für schlechtes Wetter, führte Hütte aus. Hinzu kämen schon jetzt die Camping- und Caravaning-Plätze in Seenähe. In der Campingbranche liege man mit den Vorausbuchungen, die teilweise bereits im letzten Jahr erfolgt seien, über den Erwartungen, so der TMB-Chef. Einen „Wermutstropfen“ nannte er unter anderem die gestiegenen Energiekosten und den Fachkräftemangel. 

Ostern markiere auch in vielen Brandenburger Orten den Startschuss für die Fahrgastschifffahrt, erklärte ein Sprecher der TMB. In Neuruppin sollen demnach ab Karfreitag wieder Ausflugsschiffe ablegen. Auch in Brandenburg an der Havel und Potsdam sind dann wieder solche Boote unterwegs.

Spreewald ist immer schon beliebt

Ein klassisches Ziel über die Osterfeiertage und die anschließenden Ferien ist laut Hütte der Spreewald. Im Mittelpunkt der sorbisch-wendischen Osterfeierlichkeiten stünden dabei oftmals die sorbischen Ostereier mit ihren Verzierungen. „Auch das “Waleien" und die wendischen Osterreiter sind feste Spreewald-Traditionen", erklärte Hütte. 

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist Rheinsberg und die umliegende Seenlandschaft ein beliebtes Ziel. In der Stadt am Grienericksee finden laut Hütte traditionell die Osterfestspiele statt. Auf dem Programm stehen das Osterkonzert, Schlossführungen und Opern.

Am Karfreitag wird im Schlosstheater etwa die Tragödie „Iphigenie in Aulis“ gezeigt. Im Osten Brandenburgs lädt das Schloss Neuhardenberg zu einer Sonderausstellung über den Impressionismus ein. Die Ausstellung trage den Titel „Der Himmel über Brandenburg – Landschaften des Berliner Impressionismus“, hieß es von der TMB.

(TMB/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Spreewald Landschaft Fluß
Bilanz
Bilanz

Immer mehr Gäste in Brandenburg

Der Spreewald verbuchte für die ersten drei Quartale 2023 knapp 1,8 Millionen Übernachtungen – deutlich mehr, als noch im Jahr davor sowie vor Corona.
Doppelt ausgezeichnet: Das Panoramarestaurant & Café im Ahorn Seehotel Templin
Auszeichnung
Auszeichnung

Doppelter Gewinner der „Nacht der Brandenburger Gastlichkeit“

Hoteldirektor Stefan Sühr durfte bei der „Nacht der Brandenburger Gastlichkeit“ gleich zwei Auszeichnungen für das Panoramarestaurant & Café im Ahorn Seehotel Templin entgegennehmen.
Leipzig gehört zu den zehn deutschen Städten, in denen Spiele der Fußball-EM ausgetragen werden. (Foto: © Michael/stock.adobe.com)
Event
Event

Fußball-EM in Leipzig sorgt für ausgebuchte Hotels

In diesem Jahr steht in Europa wieder Fußball auf dem Programm. In den Austragungs-Städten sorgt das für hohe Buchungszahlen in den Herbergen. Die sächsische Metropole meldet jetzt, dass die Anzahl der noch zur Verfügung stehenden Betten knapp wird.
Landeshauptstadt weitet Übernachtungssteuer aus (Foto: © DR pics/stock.adobe.com)
Finanzen
Finanzen

Schwerin weitet Übernachtungssteuer aus

Seit Montag sind in der Landeshauptstadt alle Herbergen dazu verpflichtet, auch von Dienstreisenden die Bettensteuer einzufordern. Die Stadt erwartet zusätzliche, hohe Einnahmen durch die Besteuerung von säumigen Vermietern. 
Matthias Trenkwalder und Kai-Markus Müller von Rateboard (Foto: © Rateboard)
Wachstum
Wachstum

Neurowissenschaften für höhere Gewinnmargen in der Hotellerie

Rateboard begrüßt Prof. Dr. Kai-Markus Müller als neuen „Chief of Behavioral Strategy“. Von seiner Forschung im Bereich der Neuro- und Verhaltensökonomie sowie seiner Erfahrung in der Digitalisierung des Preismanagements verspricht sich das Unternehmen innovative Impulse.
An der Weserumschlagstelle sollen Ferienapatments entstehen. (Foto: © Sprengwerk Architektur und Sanierung)
Ferienwohnungen
Ferienwohnungen

Horejo Investments startet Projektentwicklung in Niedersachsen

Die Objektgesellschaft und Hotel Investments haben ein gemeinsames Entwicklungsprojekt gestartet. An der Weserumschlagstelle im Landkreis Göttingen sollen Ferienapartments entstehen. Die Umsetzung hat nun begonnen. 
Wintersportler im Skigebiet am Fichtelberg (Foto:© picture alliance/dpa | Jan Woitas)
Anstieg
Anstieg

Mehr Übernachtungen zu Jahresbeginn in Deutschland

Der Deutschland-Tourismus ist mit Zuwächsen ins laufende Jahr gestartet. Im Januar 2024 stieg die Zahl der Übernachtungen in- und ausländischer Gäste in Hotels, Pensionen und anderen Beherbergungsbetrieben deutlich.
Staatsministerin Michaela Kaniber gemeinsam mit den TouBy-Preisträgern Julia Staudinger, Dietmar Hozapfel und Nico Cieslar bei der Preisverleihung in Berlin. (Foto: © Tourismus.bayern/ Gert Krautbauer)
Ehrung
Ehrung

Bayrisches Staatsministerium vergibt neuen Preis

Die bayerische Tourismusbranche hat eine neue Auszeichnung ins Leben gerufen. Mit dieser sollen herausragende Persönlichkeiten, die sich um den Fremdenverkehr verdient gemacht haben, gewürdigt werden.