Spatenstich

Ischgl baut neue Therme

60 Millionen Euro soll der künftige, optisch spektakuläre Gästemagnet in Tirol kosten und rund 80 Arbeitsplätze schaffen. Die Eröffnung ist für Dezember 2022 geplant.

Freitag, 06.09.2019, 10:38 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein

Die Renderings der neuen Ischgl-Therme sind jedenfalls schon mal vielversprechend. (© TVB Paznaun – Ischgl)

Nach einer rund eineinhalbjährigen Entwurfs- und Planungsphase erfolgte dieser Tage der Spatenstich zum Bau der neuen Therme in Ischgl am sogenannten Schmittaboden. Mehrere Architekten hatten hierfür ihre Ideen eingereicht. In einem Auswahlverfahren wurde der Entwurf der ARGE aus den Planungsbüros KRIEGER & Wimreiter ausgewählt. In der „wie flüssiges Metall anmutenden Außenfassade“ soll sich nach der Idee der Architekten „je nach Blickwinkel der Himmel oder die Umgebung im Lauf der Jahreszeiten spiegeln“. Im Inneren verteilen sich über fünf Stockwerke innen und außen rund 1.000 Quadratmeter Wasserfläche, 1.500 Quadratmeter Saunabereich samt 300 Quadratmeter Loungebereich, 320 Quadratmeter Fitnesscenter und Veranstaltungsräumlichkeiten für bis zu 650 Personen. Auf dem Dach lädt ein 300 Quadratmeter großes, ganzjährig beheiztes Außenbecken zum Entspannen ein. Besonderes Highlight: Eine im ersten Obergeschoss einmal um den kompletten Außenbereich herumlaufende Eislaufbahn mit Eislaufplatz und befahrbarem Tunnel, die auf 1.300 Quadratmetern Eisläufern den Blick auf die benachbarten Pisten freigibt.

60 Millionen Euro sind als Investitionskosten für das Projekt veranschlagt, was dieses Vorhaben zur größten Einzelinvestition machen, die die Silvrettaseilbahn AG je getätigt hat. Rund 80 neue Arbeitsplätze sollen dadurch ab Dezember 2022, dem geplanten Datum der Eröffnung – geschaffen werden. „Mit der Silvretta Therme schafft die Silvrettaseilbahn AG einen Magneten für Jung und Alt, Einheimische und Gäste gleichermaßen und wertet das Freizeitangebot im gesamten Paznaun auf“, freut sich Andreas Steibl vom Tourismusverband Paznaun – Ischgl auf den Neubau.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen