Lufthansa

Keine kostenfreie Bordverpflegung in der Economy Class

Der Lufthansa-Konzern verzichtet in Zukunft auf die kostenfreie Verpflegung in der Economy-Klasse. Passagiere bei Europaflügen müssen dann für Snacks und Getränke an Bord zahlen.

Mittwoch, 18.11.2020, 11:19 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Essensausgabe im Flugzeug

Ab März 2021 bietet die Lufthansa keine kostenlose Bordverpflegung in der Economy Class mehr an. (Foto: © iStockphoto)

Diese Regelung galt bislang schon bei den Konzern-Gesellschaften Brussels Airlines und Eurowings und wird von März an auf Lufthansa, Swiss und Austrian ausgeweitet. Grund dafür ist das negative Feedback der Reisenden: „Unser bisheriges Snackangebot in der Economy Class erfüllt häufig nicht die Erwartungen unserer Gäste“, erklärt Vorstandsmitglied Christina Foerster. Anstelle ungeliebter Sandwiches oder Schoko-Riegel sollen nun höherwertige Produkte zum Kauf angeboten werden, die auf Basis der Kundenrückmeldungen entwickelt würden.

Einer Sprecherin zufolge sollen die neuen Produkte umweltfreundlicher und gesünder ausfallen. Gedacht sei beispielsweise an Salate, Bowls und Müslis. Auch der allseits beliebte Tomatensaft und regionale Produkte werden zum Kauf angeboten. Eine Flasche Wasser pro Flug soll für Passagiere von Lufthansa und Swiss jedoch weiterhin kostenfrei sein.

(dpa/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen