Tourismus

Lonely Planet präsentiert Top-10-Reiseziele 2020

Der Reiseführer Lonely Planet hat Nachforschungen angestellt, welche Reiseziele im Jahre 2020 für Touristen besonders spannend sein werden. Die Ergebnisse überraschen…

Freitag, 08.11.2019, 10:21 Uhr, Autor: Thomas Hack
Provinz Cadiz

Keineswegs im fernen Osten, sondern mitten in Europa ist dieses prächtige Bauwerk zu entdecken – nämlich im spanischen Cádiz, das als eine der Top-Destinationen 2020 gehandelt wird. (© Mik Man/stock.adobe.com)

Paris, Amsterdam, Prag – dies sind nach wie vor Dauerbrenner der Tourismus-Destinationen, doch gibt es auch anderswo spannende Hotspots für Reisende. Der Reiseführer Lonely Planet hat die Top-10-Reiseziele für das Jahr 2020 vorgestellt:

Kvarner-Bucht, Kroatien

Die sogenannte Kvarner Bucht an der Küste Kroatiens wird nicht mehr länger Geheimtipp sein. Mit pittoresken Inseln, traumhaften Stränden und einem venezianischem Flair in den Städten wird diese Region zu den beliebtesten Destinationen zwischen Dalmatien und Istrien gehören.

Cádiz, Spanien

Die geschichtsträchtige Hafenstadt in Andalusien war bereits im 16. Jahrhundert ein Knotenpunkt für Handel und Forschung. Zwischen den alten Mauern und Wachtürmen finden sich heute vor allem edle Boutiken und „geschmackvolle“ Gourmettempel.

Marken, Italien

Es muss nicht immer nur die altbekannte Toskana sein, denn die italienische Region Marken bietet alles, was das Urlauberherz begehrt: pulsierende Food-Festivals, historische Paläste, herrliche Landschaften und versteckte Bergdörfer, in denen längst vergessene Zeiten wieder auferstehen.

Die Seidenstraße

Urlaub in Usbekistan? An was man früher nicht einmal zu denken gewagt hätte, ist mittlerweile überhaupt kein Problem mehr. Die Einreisebedingungen nach Zentralasien haben sich extrem vereinfacht, und wer einmal die Städte, Basare und Landschaften entlang der historischen Seidenstraße gesehen hat, wird sicherlich nicht zum letzten Mal hier gewesen sein.

Tohoku, Japan

Aktive Vulkane und aufregende Skigebiete, ausgedehnte Kiefernwälder und atemberaubende Krater – kaum eine Region auf der japanischen Insel Honshu ist vielseitiger als Tohoku, das sich seit Jahren immer mehr dem Tourismus öffnet. Die kulinarischen Köstlichkeiten und die herzlichen Bewohner der Region wird man sicherlich nicht mehr so schnell vergessen.

Maine, USA

Den US-amerikanischen Bundessaat Maine verbindet man hierzulande noch immer mit romantischen Leuchttürmen, schroffen Felsen und schaurigen Stephen-King-Geschichten. Doch inzwischen ist die Region durch seine vielseitige Gastronomielandschaft und altes Lebensmittelhandwerk in ganz anderer Hinsicht berühmt geworden. Ein Muss für alle Trendsetter und Genießer!

Lord Howe Island, Australien

Wer die atemberaubenden Naturschönheiten von Lord Howe Island bestaunen will, muss gut vorausplanen – denn es werden nur 400 Reisende gleichzeitig geduldet! Diese können schließlich eine faszinierende Welt aus Vulkanen, Wanderwegen und Stränden entdecken.

Amazonas, Brasilien

Die „grüne Lunge“ der Erde, das größte Biotop der Welt und nicht zuletzt eines der letzten unerforschten Paradiese der Menschheit: das Amazonas-Becken im brasilianischen Regenwald. Was früher noch als absoluter Geheimtipp galt, soll bald zu den spannendsten Destinationen auf dem Globus gehören.

Guizhou, China

Wo scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, während gleichzeitig alle erdenklichen Annehmlichkeiten für westliche Touristen vorhanden sind? In der chinesischen Provinz Guizhou! Wer sich ein paar Wochen lang unbeschwert zwischen authentischen Foodständen und feinen Restaurants bewegen will, sollte hier seinen Urlaub verbringen.

Der Nordosten Argentiniens

Eine zerklüftete Region voller bizarrer Naturwunder! Nicht zuletzt die Iguazú-Wasserfälle  und der Iberá-Nationalpark werden zukünftig für jede Menge neugieriger Touristen sorgen.

(derstandard.de/Lonely Planet/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen