Restart

Niedersachsen erwartet zahlreiche Pfingsturlauber

Für die Feiertage haben sich viele Touristen angekündigt – ob an Niedersachsens Küste oder auf den Inseln. Doch trotz hoher Nachfrage bleibt die Stimmung in der Hotellerie getrübt.

Donnerstag, 28.05.2020, 11:51 Uhr, Autor: Kristina Presser
Touristen am Strand der Nordseeinsel Borkum

Urlaub an der Nordsee: Für viele Touristen, wie hier auf der Insel Borkum, ist das das Ziel an Pfingsten. (Foto: ©BMFotos/stock.adobe.com)

Gute Aussichten für Niedersachsens Tourismus: Zu Pfingsten erwarten vor allem die Küstenregion und die Inseln zahlreiche Urlauber, wie Sonja Janßen, Geschäftsführerin des Tourismusverbands Niedersachsen, jetzt mitteilte. „Die Buchungslage liegt derzeit bei 90 Prozent, regionale Unterschiede sind möglich.“ Besonders beliebt seien Wohnmobil- und Campingplätze. „Da erreichen wir die absolute Kapazitätsgrenze.“

Weniger gut ist dagegen die Stimmung in der Hotellerie: Zwar dürfen Hotels seit dieser Woche wieder für Touristen öffnen, allerdings nur unter Einhaltung strenger Auflagen und es gilt eine Obergrenze der Auslastung von 60 Prozent. Für einige Häuser, besonders auf den Inseln, lohnt sich dabei die Wiedereröffnung nicht, berichtet der Geschäftsführer der Tourismus-Gesellschaft Ostfriesische Inseln, Göran Sell. „Es stellt sich die Frage: Rechnet sich das?“ Außerdem hätten manche Betreiber Sorge, im Falle eines Corona-Ausbruchs dem Ruf der Branche zu schaden. Vor allem vor dem Hintergrund etlicher Infektionen nach einer Restaurant-Eröffnung im Landkreis Leer, die bundesweit für Aufsehen sorgten. Zwar seien die Inseln dicht an der Ausbuchung, erklärte Sell. Allerdings gebe es weniger Buchungen als in den vergangenen Jahren. Die Menschen seien verunsichert und manche würden daher lieber noch abwarten.
(dpa/lni/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen