Budget nicht gekürzt

Parlament stärkt Schweizer Tourismus

Der Nationalrat hat jüngst den Ständeratsentscheid zu Schweiz Tourismus bestätigt. Damit stehen für das Landesmarketing in den kommenden vier Jahren 230 Mio. Franken zur Verfügung.

Mittwoch, 18.09.2019, 09:49 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein

Mit den neu genehmigten Mitteln hofft Schweiz Tourismus, für die Herausforderungen der kommenden vier Jahre gut aufgestellt zu sein. (© Fotolia.com/albertczyzewski)

Im Rahmen der Differenzbereinigung beriet der Nationalrat dieser Tage über die finanzielle Ausstattung des touristischen Förderinstruments Schweiz Tourismus für die Periode 2020- 2023. Dabei wurde der Ständeratsentscheid bestätigt. So stehen Schweiz Tourismus in den kommenden vier Jahren 230 Mio. Franken für das Landesmarketing und Produktentwicklung zu.

Gesamt stehen der Branche im Rahmen der Standortförderung für Innotour und Schweiz Tourismus gleich hohe Mittel zum letzten Parlamentsbescheid 2015 zur Verfügung. Das Parlament setzt damit ein starkes Signal zugunsten der Branche zur Förderung eines innovativen und nachhaltigen Tourismus.

Die touristischen Verbände begrüßen die Einigung. Somit setzt das Parlament ein starkes Zeichen zugunsten der Branche. „In den kommenden vier Jahren stehen wichtige Herausforderungen an“, sagt Nationalrat Dominique de Buman, Präsident des Schweizer Tourismus-Verbands. Besonders die nachhaltige Rückgewinnung europäischer Gäste und die Produktentwicklung regionaler und nationaler touristischer Angebote könnten nun angepackt werden.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen